Zum Inhalt springen
| News

Ab Oktober: Alle Gebührenpositionen für die Videosprechstunde im Überblick

Aus Krisen erwachsen Chancen und neue Möglichkeiten. Die Videosprechstunde ist eine davon. In den vergangenen Monaten hat sich die digitale Beratung etabliert. KZVB und die Spitzenverbände der GKV reagierten schnell und beschlossen neue BEMA-Positionen, die das digitale Sprechstundenangebot für bestimmte Patientengruppen abdecken. Ab dem 01.10.2020 können Sie die neuen BEMA-Positionen berechnen. Um welche es genau geht und in welchem Umfang Sie was abrechnen dürfen, erfahren Sie in unserem ausführlichen Download.

Videosprechstunden erleichtern den Kontakt zur Zahnarztpraxis. Die neuen BEMA-Positionen decken ab:

  • Videosprechstunden,
  • Videofallkonferenzen,
  • Telekonsilien sowie einen
  • Technikzuschlag.

 

Die neuen Positionen beschränken sich zum großen Teil auf Patienten, die den Weg zur Zahnarztpraxis nur schwer selbst bewältigen können. Aber es gibt auch Positionen, die Konsile und Kooperationsverträge betreffen. Achten Sie in allen Fällen auf eine genaue Dokumentation, mit der Sie Ihre Ansprüche stichhaltig nachweisen.

Alle Gebührenpositionen zur Videosprechstunde im Überblick

Wir haben für Sie alle Gebührenpositionen zur Videosprechstunde mit Hinweisen zur Dokumentation zusammengestellt. Damit rechnen Sie ab Oktober Ihr digitales Sprechstundenangebot sowie Konsile und Kooperationsverträge rechtssicher und schnell ab.

Änderung der BEMA 03

Die Erweiterung des BEMA machte eine Anpassung der BEMA 03 nötig. Grund dafür ist der verbesserte Zugang zu ärztlichen Beratungen, ohne direkten zahnärztlichen Kontakt. Die BEMA 03 lautet nun folgendermaßen:

Eine Leistung nach Nr. 03 kann nicht neben Leistungen nach Nrn. 151 bis 173 und nicht neben Leistungen nach Nrn. 55, 56, 61, 62 aus Abschnitt B IV der GOÄ abgerechnet werden.

Technik muss vorhanden sein

Die Patienten brauchen zur Durchführung einer Videokonferenz mindestens einen Bildschirm mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie eine funktionierende Internetverbindung. Das dürfte leider für viele Patienten die größte Hürde für die Durchführung von Videokonferenzen sein.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!