| News

Leserfrage: Bundeswehr und Prophylaxe: Muss der Kasernenzahnarzt den Auftrag geben?

Ich habe eine Frage zu den Besonderheiten bei der Bundeswehr hinsichtlich Prophylaxe. Können wir bei einem Soldaten nur dann eine Prophylaxe machen, wenn uns vorher der Kasernenzahnarzt einen Auftrag dazu erteilt?

Antwort unserer Expertin:

Wenn der Bundeswehrzahnarzt keine genaue Angabe macht und „nur“ ganz generell eine Behandlung anfordert, können Sie die Prophylaxe gemäß Richtlinie erbringen. Den Umfang der Leistung bestimmt in diesem Fall Ihre Praxis. Liegt eine explizite Anforderung für eine Prophylaxe vor, dann dürfen Sie die Behandlung natürlich auch durchführen. Nur wenn der Bundeswehrzahnarzt die Prophxlaxe ausdrücklich ausschließt, dürfen Sie die Behandlung nicht durchführen. Grundsätzlich gilt: Macht der Bundeswehrzahnarzt konkrete Angaben zum Umfang der Behandlung, müssen Sie sich an diese Begrenzungen halten.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!