Zum Inhalt springen
| News

Darf man Ätzen und Konditionieren getrennt abrechnen?

Dürfen wir für das Ätzen und Konditionieren von Kronen, Inlays oder Stiften zusätzlich eine zahntechnische Leistung berechnen? Ist das nicht bereits mit der GOZ 2197 abgedeckt?

 

Antwort unserer Expertin:

Die zahntechnische Leistung des Ätzens und Konditionierens bezeichnet man als Chairside-Leistung. Die GOZ 2197 deckt nur die Leistung am Zahn ab (Schmelzkontaktflächen). Maßnahmen am Werkstück (Kronen, Inlays o. Ä.) lösen tatsächlich eine zahntechnische Zusatzposition aus, die Sie nach § 9 GOZ separat berechnen können.

Bleiben Sie am Ball!

Sie interessieren sich für Abrechnungsfragen und möchten auf dem Laufenden bleiben? Dann testen Sie ZFA exklusiv. Jeden Monat informieren wir Sie auf zwei Seiten zu Fragen der Abrechnung in der Zahnarztpraxis. Hier geht's zum Probeabo.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!