Zum Inhalt springen
| News

Der Datenschutz in Praxen bleibt ein Dauerbrenner

Auch wenn die befürchtete Abmahnwelle gegen Ärzte ausgeblieben ist, bleibt der Datenschutz im Gesundheitswesen im Visier des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber. Unsere Antwort darauf: Bilden auch Sie sich zur Zertifizierten Datenschutzbeauftragten fort und stellen Sie gemeinsam mit Praxisleitung und Praxismanagement den Datenschutz Ihrer Praxis auf den aktuellen Stand.

Als Praxismanagerin überblicken Sie alle Abläufe Ihrer Praxis und wissen, wo und wann der Datenschutz ein Thema ist. Genügt Ihre Praxis den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung? Gibt es Schwachstellen? Oder gar Risiken? Mit unserem neuen Fernlehrgang zum Datenschutz bekommen Sie ein Paket an Lernmaterialien und Online-Seminaren an die Hand, das Sie fit macht im Datenschutz und das Sie dabei unterstützt, Ihre Arzt- bzw. Zahnarztpraxis datenschutzkonform aufzustellen.

Zum Preis von 976 Euro erhalten Sie von uns:

  • Lektion 1: Die rechtlichen Grundlagen. Rechtssicherheit gewinnen und im Team verankern
  • Lektion 2: Datenschutz praktisch I. Patientendaten vor Diebstahl und Missbrauch schützen
  • Lektion 3: Datenschutz praktisch II. Patientenrechte achten – Praxispflichten umsetzen
  • Lektion 4: Datenschutz digital. Mit PC, Internet und Social Media sicher umgehen
  • 4 Online-Seminare
  • Downloads als Begleitmaterial zum Herunterladen
  • Beantwortung Ihrer Fragen von unseren Datenschutzexperten


Testen Sie den Fernlehrgang vier Wochen lang gratis. Und erhalten Sie in Ihrem Starterpaket Lektion 1 die Broschüre "Lernen von zu Hause und zu jeder Zeit" sowie die Zugangsdaten zu Ihrer geschlossenen Facebook-Gruppe und den Teilnehmerbereich für Ihre Downloads.

Von Ihrer neuen Kompetenz als Datenschutzbeauftragte profitieren alle

Ihre Praxisleitung, weil

  • … die Praxis beim Datenschutz den strengen Anforderungen durch die DSGVO genügt.
  • … sie sich darauf verlassen kann, dass Umsetzung und Organisation des Datenschutzes bei Ihnen in guten Händen ist.
  • … sich das Risiko von Datenpannen und Bußgeldern mit Ihrem neu erworbenen Know-how minimieren lässt.


Sie selbst, weil

  • … Sie als Verantwortliche oder Beauftragte für den Datenschutz in Ihrer Praxis unverzichtbar sind.
  • … Sie weisungsfrei in Sachen Datenschutz sind und den besonderen Kündigungsschutz genießen.
  • … Sie aufgrund Ihres speziellen Wissens zum Datenschutz besonders gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.
  • … Sie den Datenschutz als Einzige aus dem Effeff beherrschen.


Ihr Team, weil

… es sich in allen datenschutzrechtlichen Fragen auf Sie verlassen kann.
… es Patienten und Kollegen beim Thema Datenschutz an Sie verweisen kann.
… es sich beim Datenschutz sicher sein kann, alles richtig zu machen.
… es sich auf seine eigenen Aufgaben konzentrieren kann.

Ihre Experten

Brigitte Batke-Spitzer ist externe zertifizierte Datenschutzbeauftragte und Datenschutz-Auditorin mit langjähriger Erfahrung als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin im Bereich Datenschutz. Sie ist Ökonomin (M.A.) und Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht.

Mark Peters ist externer Datenschutzbeauftragter, Qualitätsmanagement-Auditor ISO 9001, QEP®-Trainer, Mediator im Gesundheitswesen und Hygiene-Rating-Auditor.

Ihre Teilnahmevoraussetzungen

Sie benötigen eine abgeschlossene Ausbildung zur MFA oder ZFA, eine vergleichbare Ausbildung oder langjährige Berufserfahrung.

Ihr Zertifikat

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat über 86 Fortbildungsstunden (115 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten). Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie in jedem Fall, auch wenn Sie die Abschlussprüfung nicht mitschreiben.

 

Interessiert?