Zum Inhalt springen
| News

In der Corona-Krise Netzwerke und Kooperationen aufbauen

Arzt- und Zahnarztpraxen arbeiten seit jeher in Netzwerken: Es werden Kooperationen mit Fachkollegen eingegangen, Patienten „weitergereicht“, Überweisungen ausgestellt. In der Corona-Krise ist die gegenseitige Unterstützung in Netzwerken wichtiger denn je und geht weit über das bisher Übliche hinaus. Das Gebot der Stunde lautet: Mit eigenen Stärken helfen, für eigene Schwächen Unterstützung suchen.

Analysieren Sie Ihre Stärken und Schwächen

Welche Stärken haben Sie, welche Schwächen bereiten Ihnen Probleme? Eine solche Analyse ist die Grundlage für Ihren Netzwerk-Ausbau. Verschaffen Sie sich in der nächsten Teamsitzung einen Überblick:

Das benötigen wir

Vorhanden sind ...

Wer kann uns helfen?

Desinfektionsmittel

Zutaten (Ethanol, Wasserstoffperoxid, destilliertes Wasser, sterile Gefäße)

 
  • Arztpraxis, die im Labor Desinfektionsmittel herstellen kann.
  • Kräuterexpertin, die fehlende Zutaten ergänzen kann.
 

Mundschutzmasken für Patienten (damit sie die Praxis aufsuchen können)

Mundschutz als Vorlage

Patientin, die nähen kann

...

...

...

Das können wir bieten

 

Wem können wir helfen?

Geräte zum Sterilisieren

...

...

Geräte zum Einschweißen

...

...

...

...

...

Tipp: Denken Sie um die Ecke. Auch wer fachlich nicht auf den ersten Blick passt, kann trotzdem ein wertvoller Kooperationspartner sein. Diese Notsituation kann zu Netzwerken führen, die auch für die Zukunft hilfreich sein können. Die momentane Krise schafft damit Chancen, die ungeahnte Ressourcen freisetzen können.

Ein Beispiel, das Mut macht

Die Fähigkeiten einer Patientin werden in der Praxis Dres. B. dazu genutzt, die Ängste und Nöte anderer Patienten auszuräumen. Die Praxismanagerin berichtet: Die Maskenpflicht ist ein Riesenproblem für uns und unsere Patienten, weil es einfach nicht genügend Masken gibt. Unsere Patientin Frau K. erzählte kürzlich, dass sie gerne näht und auch genügend Stoff zu Hause hat. Mittlerweile ist daraus eine tolle Kooperation geworden. Frau K. näht Masken nach unserer Vorlage und wir geben die Masken an unsere Patienten weiter. Wir sagen das unseren Patienten schon am Telefon und so wird für viele der Weg zu uns leichter. Wer hätte vor Corona gedacht, dass wir auf diese Weise mit Frau K. zusammenarbeiten würden.

Kommunikation, Aufklärung und Information auf allen Kanälen sind oft der Schlüssel zum Erfolg. Ihre Praxis kann zu einer wertvollen Schnittstelle werden, wie dieses Beispiel zeigt.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!