Zum Inhalt springen
| News

Leserfrage: Abrechnung Beratung Implantat

Einige Male pro Jahr kommt zu uns ein Kieferchirurg in die Praxis und berät GKV-Patienten zu Implantaten. Wir möchten gerne die Ä1 abrechnen und ggf. die 0030 für den HKP. Welches Formular können wir verwenden, um hier im Vorfeld die Patienten zu informieren und sicherzustellen, dass sie die Kosten übernehmen?

Antwort unserer Expertin

Sie können im Vorfeld mittels BMV-Z die Beratung als private Leistung vereinbaren und die Sitzung insgesamt als außervertragliche Leistung anbieten. Neben den Leistungen des Anästhesisten können Sie die 0030, die Ä1 + Ä4 (Beratung Partner) oder Ä 34, Ä5, ggf. 1000, 4000, 4005, 6190 vereinbaren. Nutzen Sie Planungsmodelle, käme die 0050/0060, 5170 + § 9 hinzu, ggf. 8080.

Als Formular verwenden Sie einfach die private Kostenvereinbarung mittels BMV-Z, z. B. wie bei einer PZR.

Bleiben Sie am Ball!

Sie interessieren sich für Abrechnungsfragen und möchten auf dem Laufenden bleiben? Dann testen Sie ZFA exklusiv. Jeden Monat informieren wir Sie auf zwei Seiten zu Fragen der Abrechnung in der Zahnarztpraxis. Hier geht's zum Probeabo.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!