| News

Tipps zur Selbstmotivation

Die Kunst der Selbstmotivation: So kommen Sie im Job und in der Freizeit in die Gänge

Fällt es Ihnen auch manchmal schwer, lästige oder schwierige Aufgaben endlich anzugehen? Keine Sorge, so geht es den meisten Menschen hin und wieder. Wer sich selbst motivieren kann, geht glücklicher und zufriedener an Arbeit und Privatleben heran – und ist dabei auch erfolgreicher.

Visualisieren Sie Ihre Ziele: Stellen Sie sich immer wieder vor, wie gut es sich anfühlen wird, wenn Sie die Aufgabe erfolgreich gemeistert haben. Das weckt den inneren Drang, diese Vorstellung in die Wirklichkeit umzusetzen.

Belohnen Sie sich, wenn Sie eine Aufgabe oder einen wichtigen Teilschritt geschafft haben. Auf diese Weise lernt das Gehirn, Herausforderungen mit einem positiven Gefühl zu verbinden. Lernen Sie auch, sich selbst zu loben: „Das habe ich super hinbekommen!“

Suchen Sie Zitate heraus, die Sie motivieren, und schreiben Sie sie auf kleine Karteikarten. Stellen Sie diese auf Ihren Schreibtisch, wo Sie sie jeden Tag im Blick haben, und stecken Sie jeden Tag ein anderes Kärtchen nach vorn.

Führen Sie ein Erfolgstagebuch: Tragen Sie jeden Tag mindestens eine Sache ein, die Sie geschafft haben und auf die Sie stolz sind – auch wenn sie klein ist. Wenn Sie sich einmal demotiviert fühlen, nehmen Sie das Buch zur Hand und lesen Sie darin: Die Rückschau auf große und kleine Erfolge stärkt das Selbstbewusstsein.