| Magazin

Plötzlich online? Beschleunigt Corona die Digitalisierung in Arzt- und Zahnarztpraxen?

Nicht nur die Telemedizin spielt seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 eine deutlich gewichtigere Rolle bei der Patientenversorgung. Die Digitalisierung in Arzt- und Zahnarztpraxen schreitet auch in anderen Bereichen unaufhaltsam voran. Was in der einen Praxis heute schon Routine ist, lehnt die andere aber noch ab. Wie ist es wirklich um den Fortschritt der Digitalisierung in der ambulanten Versorgung bestellt? Um das herauszufinden, lädt das PKV Institut MFAs und ZFAs ein, an einer Umfrage zum Thema teilzunehmen.

Die Zahlen zur Nutzung der Videosprechstunde in Arzt- und Zahnarztpraxen deutschlandweit sprechen eine eindeutige Sprache: Wurden im gesamten Jahr 2019 knapp 3.000 Videosprechstunden durchgeführt, waren es im ersten Halbjahr 2020 fast 1,4 Millionen! Eine solche Steigerungsrate hat sich vor Beginn der Pandemie kein Mensch träumen lassen. Selbst wenn die Pandemie mit sinkenden Infektionszahlen an Brisanz verliert und Patienten wieder gern in die Praxis kommen, werden viele Ärzte die Vorteile der Videosprechstunde auch in Zukunft nutzen wollen und auch Patienten, die positive Erfahrungen damit gemacht haben, in bestimmten Fällen nicht mehr darauf verzichten wollen.

Die Digitalisierung schreitet unterdessen auch in anderen Bereichen der ambulanten Versorgung voran. Hier ist nicht nur an all die digitalen Anwendungen zu denken, die das Gesundheitsministerium aktiv vorantreibt, wie die elektronische Patientenakte, die elektronische AU oder das elektronische Rezept. Es geht auch um Tools, über deren Nutzung die Praxis selbst entscheidet: die Online-Terminvereinbarung, das Homeoffice für Verwaltungstätigkeiten oder die Verordnung von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGAs) – um nur einige Beispiele zu nennen.

Wie ist das in Ihrer Praxis? Gibt es bei Ihnen diese digitalen Anwendungen schon? Wie stehen Sie und Ihre Praxisleitung zur Digitalisierung? Nehmen Sie sich eine Minute Zeit und machen Sie mit bei unserer Umfrage zum Thema. Sobald wir Ihre Stimmen gesammelt haben, teilen wir an dieser Stelle die Ergebnisse mit Ihnen.

Hier geht’s zur Umfrage.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!