| Magazin

Hygienemanagement: Desinfektion, Spülung und Trocknung von Medizinprodukten

Vor der Desinfektion von Medizinprodukten müssen diese sorgfältig gereinigt werden. Denn bei unzureichender Vorreinigung und/oder Reinigungsmittelrückständen kann die Wirksamkeit der Desinfektion beeinträchtigt werden. Wenn Sie anschließend Medizinprodukte desinfizieren, werden noch vorhandene Mikroorganismen, die nach der Reinigung immer noch am Medizinprodukt haften, abgetötet. Damit stellen Sie sicher, dass Haut oder Schleimhäute weiterer Patienten, die mit dem Medizinprodukt in Kontakt kommen, und auch Sie selbst nicht infiziert werden. Medizinprodukte können manuell und maschinell desinfiziert werden.

© Vorschaubild: Shutterstock/Crevis

Thema Abrechnung

Machen Sie sich fit!

Bilden Sie sich wei­ter und wer­den Sie zer­tifi­zierte Ab­rechungs­mana­gerin.


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.