| Magazin

Juvenile Parodontitis: IP neben UPT?

Jugendliche und Parodontitis? Es kommt selten vor, aber die Diagnose ist möglich. Biofilm löst auch bei Jugendlichen Entzündungsreaktionen aus, die zu einer Gingivitis führen können. Kommen weitere Belastungsfaktoren dazu, kann aus einer Gingivitis eine aggressive juvenile Parodontitis werden. Achten Sie bei Jugendlichen auf die Terminplanung, damit IP und PAR-Strecke sich nicht in die Quere kommen.

Die juvenile Parodontitis äußert sich in Schüben mit heftigen Entzündungsreaktionen. Sie kann gerade mit Beginn der Pubertät zu großen Schäden führen. Daher ist ein regelmäßiger PSI als Screening wichtig. Bei Erwachsenen verläuft eine Parodontitis oft schleichend und mit wenig Entzündungsreaktionen (silent inflamation). Eine juvenile Parodontitis verläuft dagegen auffallend heftig und aggressiv.

Bis zum 18. Lebensjahr haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf die IP. Zeigen sich hier Anzeichen einer beginnenden juvenilen Parodontitis, sollten Sie die PAR-Strecke beantragen.

Achten Sie auf gesicherte Anfangsdiagnostik!

Krankenkassen stehen PAR-Anträgen bei Jugendlichen meist kritisch gegenüber. Oft gibt es im Wechselgebiss Knochenunterschiede aufgrund des Durchbruches der Zähne. Zusätzlich können Gingivitiden auftreten. Eine „echte“ Parodontitis ist dies noch nicht. Aufgrund der schwierigen Beweislage veranlassen Krankenkassen bei Jugendlichen im Zusammenhang mit PAR häufig Gutachten.

Wichtig: Bei Antragstellung sollten Sie über eine gesicherte Anfangsdiagnostik verfügen, um schnell auf ein Gutachten reagieren zu können. Bei einer echten juvenilen Parodontitis zählt jeder Tag.

Vorsicht Überschneidungen: Termine gut organisieren

In der Beschreibung des BEMA gibt es keinen Ausschluss von IP und UPT. Wichtig ist aber, dass Sie IP und UPTa/b trennen, damit es nicht zu Überschneidungen kommt:

  • UPTa/b können sich mit IP1 oder IP2 überschneiden. UPTa/b haben zwar den Schwerpunkt Parodontistherapie – diese soll jedoch mit Maßgabe der IP1 und IP2 verhindert werden. UPTa/UPTb und IP1/2 sollten Sie stets trennen.
  • UPTc und IP1/2 sind unstrittig. Eine Zahnreinigung können Sie mit Mundhygienestatus bzw. Mundgesundheitsaufklärung kombinieren.


Je nach Gradeinteilung A–C der PAR-Strecke ist in Kombination mit der IP eine straffe Organisation nötig. Auf keinen Fall sollten Sie eine der beiden Leistungen unter den Tisch fallen lassen. Die IP-Leistung ist wichtig für das Bonusheft und versäumte UPT-Termine können zum Verlust des Anspruchs auf die PAR-Strecke führen.

Die Jugendlichen müssen mitarbeiten

Beide Seiten müssen bei der juvenilen PAR-Therapie Fristen und Abstände einhalten. Dies erfordert von den Jugendlichen viel Disziplin. Weisen Sie im ATG und der MHU ausdrücklich darauf hin, damit für die Zeit der UPT/IP die straffe Organisation eingehalten wird. Jeder versäumte Termin kann Ihre gesamte Terminplanung zunichtemachen.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 809-0
E-Mail: info(at)pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.