| Magazin

Leserfrage: Zahlt die Berufsgenossenschaft für ein Implantat?

Einer unserer Patienten hatte einen Arbeitsunfall. Die Berufsgenossenschaft zahlt 100% des Zahnersatzes. Kann der Patient sich auch ein Implantat von der Berufsgenossenschaft erstatten lassen?

Antwort unserer Expertin:

Die Planung von implantologischen Leistungen und die nachfolgende Versorgung ist möglich und grundsätzlich durch die BG abgedeckt. Die BG entscheidet dies jedoch je nach Fall. Sie können mit Bezug auf den Befund (ggf. zahnsubstanzschonendes Vorgehen und Indikation Implantat versus Brücke) eine Kostenplanung via GOZ/GOÄ aufstellen. Letztendlich entscheidet die BG, ob sie diese Kosten anerkennt. Lehnt die BG ab, kann Ihr Patient gegen die Ablehnung vorgehen.

Thema Abrechnung

Machen Sie sich fit!

Bilden Sie sich wei­ter und wer­den Sie zer­tifi­zierte Ab­rechungs­mana­gerin.


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.