| Magazin

Neue Fachkräfte finden – eine Teamsache!

Fachkräfte fehlen überall, auch in Zahnarztpraxen. Offene Stellen können oft nicht besetzt werden und die Konsequenzen sind ein überlastetes Team und schlechtes Arbeitsklima. Starten Sie das Jahr, um gemeinsam über Entlastung nachzudenken und zu entscheiden, welcher Weg für Ihre Praxis der richtige ist. Gerade wenn die Situation angespannt ist, sind solche Teambesprechungen wichtig. Sie verdeutlichen den Lösungswillen und das Verständnis der Praxisleitung für die Situation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Team ist unmittelbar von Personalentscheidungen betroffen. Besprechen und lösen Sie deshalb Personalprobleme auch im Team. Jeder im Team sollte sich mit folgenden Fragen auf eine solche Besprechung vorbereiten:

  1. In welchen Bereichen benötigen wir dringend Personal, wo ist die Belastung am höchsten?
  2. Welche Personallösung können wir uns vorstellen: Azubi, Fachkraft, Quereinsteiger?
  3. Wie finden wir neues Personal?
  4. Können wir den anfänglichen Aufwand für die Einarbeitung gemeinsam stemmen?
  5. Was unterstützt uns während der Einarbeitung: Schulungen, Mentor/-in, Checklisten, längere Einarbeitungszeit?
  6. Welcher Zeitrahmen ist realistisch?
  7. Wer kann welche Aufgaben übernehmen?

 

Welche Personallösung ist die richtige für uns?

Fachkräfte

Eine Fachkraft zu finden ist nicht einfach. Eine, die auch noch ins Team passt, ist die hohe Kunst. Viele wechseln aufgrund von Mundpropaganda. Es kann deshalb hilfreich sein, wenn jeder im Team die Personalsuche in der eigenen Familie und im Freundeskreis breit streut. Auch eine Fachanzeige bei der KZV/LZÄK kann hilfreich sein. Dort finden sich auch Anzeigen von suchenden Kolleginnen und Kollegen. Ob man eine gute Fachkraft mit einer Anzeige im Wochenblatt findet, ist schwer zu sagen. Eines ist sicher: Die Streubreite dieser Blätter ist sehr groß.

Vorteile einer Fachkraft:

  • bringt Erfahrung mit,
  • benötigt wenig Einarbeitung,
  • kann das Fachwissen Ihrer Praxis mit neuen Leistungen erweitern.

 

Auszubildende

Zukünftige Auszubildende müssen erst von der Attraktivität des Berufes überzeugt werden. Die BZÄK hat deshalb die Aktionen in den Bundesländern zu einer bundesweiten Personalkampagne gebündelt.

Es gibt zusätzlich Länderkampagnen, die Interesse für den Beruf der ZFA wecken wollen, z.B. in Sachsen-Anhalt.

Entscheiden Sie sich, Auszubildende ins Team zu holen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Azubis benötigen viel Zeit, Energie und Verständnis.
  • Generationenunterschiede können für Konflikte im Team sorgen. Es ist wichtig, dass sich alle im Team mit den Bedürfnissen von Auszubildenden auseinandersetzen. Nur so klappt es mit der Ausbildung.

 

Quereinsteigerinnen und -einsteiger

Quereinsteiger haben Berufserfahrung, die in Ihrer Praxis hilfreich sein kann. Viele Praxen setzen beispielsweise Quereinsteiger aus dem Hotelwesen am Empfang ein. Entscheiden Sie sich für Quereinsteiger, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Quereinsteiger kennen die Arbeitsweise in einer Zahnarztpraxis (noch) nicht und müssen bei vielen Dingen umdenken und sich anpassen. Das kann unter Umständen ein bisschen dauern.
  • Das Team sollte sich vorab darauf einigen, welche Grundlagen Quereinsteiger auf jeden Fall von Beginn an kennen müssen, um den Praxisablauf nicht zu stören.  

 

Starten Sie durch im neuen Jahr

Die Suche nach neuem Personal muss langfristig, gut geplant und organisiert werden. Der Jahresstart ist eine gute Gelegenheit, um dies gemeinsam als Team anzupacken. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr!

Tipp: Nutzen Sie für Fachkräfte und Quereinsteiger/-innen das Fortbildungsangebot des PKV Instituts.

 

MFA-Award & ZFA-Award

Wir suchen die besten Praxisteams 2024

Bewerben Sie sich und lassen Sie sich feiern!


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.