| Magazin

Was das biologische Alter verrät

Sie kennen das Phänomen sicher aus Ihrer täglichen Praxis: Manche Menschen wirken jünger, als sie tatsächlich sind, während andere schon mit Mitte 30 im wahrsten Sinn des Wortes „alt aussehen“. Alkohol, Zigaretten, Stress, ungesunde Ernährung sowie ernste Erkrankungen – COVID-19 ist nur ein aktuelles Beispiel – können uns älter machen, als wir sind. Das biologische Alter verrät uns, wie körperlich fit wir sind. Ist es höher als das kalendarische Alter, sollte es motivieren, in den verbleibenden Lebensjahren etwas für die Gesundheit zu tun.

Frauen werden heutzutage durchschnittlich 87 Jahre alt, Männer 82 Jahre. Auch wenn Sie noch weit entfernt davon sind, kennen Sie die Marker, die Hinweise auf das biologische Alter geben?
 

Schrittgeschwindigkeit

Wie viele Schritte schaffen Sie in einer Minute? Sind Sie zwischen 21 und 40 Jahren jung, sollten es mindestens 100 sein. Sind Sie älter, dürfen es weniger sein. Eine internationale Studie, die Gesundheitsdaten 45-jähriger Frauen und Männer auswertete, fand heraus, dass das Gehtempo und der Gesundheitsstatus zusammenhängen. Wer schnell geht, ist fitter und biologisch jünger. Wer langsam ging, war durchschnittlich um 5 Jahre gealtert. Das zeigte sich auch am Zustand der inneren Organe, am Zahnstatus und an der Muskelkraft.
 

Händedruck

Zwar geben wir uns seit Corona wesentlich seltener die Hand, aber wenn wir feststellen, dass der Händedruck eines Menschen im Vergleich zu früher nachlässt, sollten wir gewarnt sein. Älteren Personen mit einem schlaffen Händedruck wiesen ein durchschnittlich 67 % höheres Sterberisiko auf als kraftvoll handschüttelnde Senioren. Eine kanadische Studie stellte fest, dass sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 16 % erhöht, wenn die Griffkraft innerhalb von 4 Jahren um 5 kg abnimmt. Jedes professionelle Fitnessstudio kann die Griffkraft messen. Bei 30- bis 49-jährigen Frauen sollte sie etwa 35 kg betragen, bei Männern etwa 54 kg.
 

Sitting-Rising-Test

Können Sie sich aus dem Stand mit überkreuzten Beinen in den Schneidersitz setzen und, ohne zu wackeln, wieder aufstehen? Ein Video in Deutsch gibt es hier. Der von einem Sportwissenschaftlerpaar in den 1990er Jahren entwickelte Sitting-Rising-Test gilt nicht nur als Mobilitätsindikator in der Geriatrie, sondern auch als Hinweis auf das biologische Alter einer Person.

Alternative zum Schneidersitz: Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stehen Sie innerhalb von 30 Minuten möglichst oft auf und setzen Sie sich wieder hin. Wie viele Male schaffen Sie? Mehr als 12-mal ist die Norm für 60- bis 69-jährige Frauen, 14-mal für gleichaltrige Männer.
 

Auf einem Bein stehen

Ist das Gleichgewicht gestört, erhöht sich die Sturzgefahr. Japanische Forschende fanden in einer Studie heraus, dass Personen, die das Gleichgewicht im Einbeinstand schlecht hielten, mehr Gefäßschäden aufwiesen und somit gefährdeter für Schlaganfälle und Demenz waren. 3 Sekunden war für Männer über 70 das Minimum.
 

Denkgeschwindigkeit

Lässt das Denktempo nach, ist das ein Warnsignal für entstehende Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die das Gehirn früher altern lassen. Amerikanische Wissenschaftler fanden in einer Langzeitstudie heraus, dass Personen, die logischer denken und Texte besser verstehen konnten, ein um etwa 17 % geringeres Sterberisiko hatten.
 

Gesichtsfalten

Wer raucht, bekommt nicht nur mehr Falten im Gesicht. Auch die Lebenserwartung verkürzt sich um mehrere Jahre. Drücken Sie Ihre Haut kurz zusammen. Liegt Ihr biologisches Alter zwischen 30 und 44 Jahren, sollte sich die Haut nach 3 bis 4 Sekunden wieder geglättet haben. Zwischen 45 und 50 darf der Kneiftest nach 5 bis 9 Sekunden keine Spuren mehr hinterlassen.
 

Schlaf

Ein weiterer Altmacher ist zu wenig Schlaf. Zellen können sich nicht ausreichend erneuern, das Immunsystem wird geschädigt und Hormonschwankungen können auftreten.
 

Das biologische Alter bestimmen

Sie wollen Ihr biologisches Alter erfahren? In den meisten Fitnessstudios oder bei Ernährungsberatungen geht das mittels bioelektrischer Impedanzanalyse schnell, nichtinvasiv und zuverlässig. Oder Sie bestimmen Ihr biologisches Alter mit einem Online-Test.

Vertiefen Sie Ihr Fachwissen

…und entdecken Sie das Online-Seminar-Programm für MFAs und ZFAs.


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.