| Magazin

Achtung Anzeige! Hygienekontrollen durch das Gesundheitsamt

Hygienevorschriften und Infektionsschutz sind mit der Coronapandemie im Bewusstsein Ihrer Patientinnen und Patienten angekommen und werden kritisch beäugt. Mängel kommen schneller als früher zur Anzeige. Hygienekontrollen durch das Gesundheitsamt sind oft Routineprüfungen. Sie werden aber auch durch Meldungen von besorgten Patienten ausgelöst.

Patientinnen und Patienten sehen kritisch auf die Hygiene in den Behandlungsräumen und das Verhalten des Personals. Beim Verdacht auf mangelnde Hygiene wird nicht immer der Kontakt zur Praxis gesucht, sondern sofort eine Beschwerde beim Gesundheitsamt vorgenommen. Eine solche Anzeige kann anonym erfolgen und wird vom Gesundheitsamt verfolgt.
 

Zeigen Sie, dass Sie Meister in Sachen Hygiene sind

Sie halten sich an die strengen Bestimmungen, setzen alle Änderungen um und sind sich Ihrer Verantwortung in Sachen Hygiene bewusst? Machen Sie Ihr Hygienemanagement transparent und fordern Sie auch von externen Dienstleistern die Umsetzung Ihrer Regeln ein.

  • Klären Sie über Hygieneschulungen und neue Maßnahmen auf, z.B. im Wartezimmer (Aushänge und Flyer).
  • Klären Sie über Ihre Maßnahmen zum Schutz der Patienten auf. Das ist besonders bei kritischen Patienten wichtig.
  • Achten Sie darauf, dass Besucher, Laborfahrer, -mitarbeiter und Lieferanten Ihre Hygieneregeln einhalten.
  • Behalten Sie auch in stressigen Momenten die Hygieneregeln im Auge. Patienten achten sehr darauf, dass Handschuhe gewechselt oder desinfiziert werden und der Mundschutz sauber ist.
  • Prüfen Sie alle Behandlungsplätze aus Sicht des Patienten. Setzen Sie sich auf den Behandlungsstuhl und überprüfen Sie, ob alles, was sich im Sichtfeld des Patienten befindet, wirklich sauber ist.
  • Nehmen Sie versteckte Ängste und Kritik wahr, z. B. wenn sich Patienten über andere medizinische Einrichtungen beschweren und Hygienemängel benennen.

 

So bereiten Sie sich auf eine Prüfung vor

  • Dokumentieren Sie streng Ihre Hygieneabläufe und halten Sie die Dokumentation aktuell und vollständig.
  • Achten Sie auf den Hygieneplan, aktualisieren Sie verwendete Produkte, Geräte und Anwendungen.
  • Machen Sie sich fit für eine eventuelle Hygieneprüfung: Stellen Sie sich gegenseitig Fragen zu den Abläufen im Hygienemanagement. Im Falle einer Prüfung müssen Sie Ihre Abläufe schlüssig, fehlerfrei und ohne Nachdenken erläutern können.

 

Bereiten Sie sich vor

Eine Prüfung erfolgt in der Regel mit Ankündigung. Sie können sich also vorbereiten. Alle wichtigen Informationen finden Sie in der KBV-Broschüre: Überwachungen und Begehungen von Arztpraxen durch Behörden

Nur bei besonders schwerwiegenden Zweifeln am Hygienemanagement in Ihrer Praxis wird das Gesundheitsamt unangekündigt bei Ihnen prüfen.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!