| Magazin

Anwalt einer Patientin bittet um Beratung. Dürfen wir das berechnen?

Eine unserer Patientinnen hatte einen privaten Autounfall. Jetzt benötigt sie neuen Zahnersatz. Der Anwalt bittet um Informationen und eine telefonische Beratung durch unsere Chefin. Dürfen wir das berechnen?

Antwort unserer Expertin:

Ja, das entspricht einem Auskunftsersuchen und wird via BGB-Rechnung nach Aufwand berechnet. Beispiel: 70 € je angefangene 15 Minuten. Wichtig ist, dass Ihnen eine Schweigepflichtsentbindung vorliegt, bevor das Gespräch stattfindet und Sie Informationen weitergeben.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!