| Magazin

Der neue Lerncampus des PKV Instituts – alles an einem Platz

Wie oft am Tag nutzen Sie als MFA oder ZFA das Internet? Und wie oft werfen Sie noch Briefe in den Postkasten? Sie spüren selbst: Unser Leben und Arbeiten wird von Tag zu Tag digitaler. Darauf reagieren wir vom PKV Institut mit einem neuen Lerncampus. Auf dieser digitalen Plattform haben unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon bald alles auf einen Blick, ersparen sich viele organisatorische Wege und bekommen ihr Feedback in den meisten Fällen sofort.

Aleksandar Zafirov ist beim PKV Institut Produktmanager für Online-Seminare und Events. Im vergangenen Juli begann er damit, den Lerncampus zu planen und gemeinsam mit dem Team des PKV Instituts aufzubauen. Unterstützung bekam er dabei von einer Berliner Agentur. Eine aufregende Zeit. Die MFAs und ZFAs seiner Online-Seminare waren die ersten, die den Lerncampus ausprobieren durften. Für ihn pures Adrenalin, wie er im Gespräch erzählt.

 

Was ist daran so reizvoll, einen Lerncampus zu entwickeln?

Wir können ganz neue Lernpfade gehen. Die Lernszenarien des PKV Instituts sind schon immer alltags- und praxisnah. Doch digital lassen Geschichten sich viel lebensnaher schildern als auf Papier. So tauchen bei den Praxisfällen in den Fernlehrgängen in Zukunft Figuren in Form von Cartoons auf. Sie haben Namen, erzählen von sich und verhalten sich wie ein Patient am Empfang oder im Sprechzimmer.

Cartoons? Also die Simpsons der Weiterbildung?

So ähnlich. Nur nicht so gelb.

Was verbessert sich durch den Lerncampus für MFAs und ZFAs?

Im März sind die Online-Seminare im Lerncampus gestartet. Dabei handelt es sich um 90-minütige Online-Weiterbildungen zu aktuellen und praxisrelevanten Themen. Unseren Teilnehmerinnen ermöglichen wir so eine Weiterbildung ohne Zettel und Stift – und damit ohne Zettelwirtschaft. Wer früher im Januar ein Online-Seminar hatte und im April noch einmal in die Folien des Referenten schauen wollte, musste seine E-Mails gut abgelegt haben, um die Folien schnell zu finden. Jetzt gilt das Motto: „Alles an einem Platz“. Wer im Lerncampus ein Seminar aufruft, hat sieben Dinge an einem Ort: Titel, Datum und Uhrzeit, Folien des Referenten, Infos zu unserem Experten, die Teilnahmebestätigung sowie den kleinen Wissenstest, um das Zertifikat zu erlangen, und schließlich den Zugang zum Live-Event. Sobald der Seminarraum geöffnet ist, kann man eintreten.

Anders gesagt: Das PKV Institut nimmt den Teilnehmerinnen Organisation und Verwaltung komplett ab.

Genau. Sie müssen nur ihre Log-in-Daten bereithalten. Auch der Kontakt zu den Teilnehmerbetreuerinnen oder Experten geht mit einem Klick. Niemand muss lange in Folien nach der E-Mail-Adresse suchen. Sie können direkt Ihre Fragen stellen. Und wie gewohnt bekommen Sie Expertenfeedback zu Ihren individuellen Fragen.

Sie hatten Ihr erstes Online-Seminar auf dem Lerncampus Mitte März. Es trug den Titel „Wie Sie 2021 die Kosten in Ihrer Praxis senken“. Wie war das Feedback Ihrer Teilnehmerinnen?

Wir hatten 284 Teilnehmerinnen. Das allein war für mich schon aufregend genug. Damit alles gut klappt und rund läuft, hatten wir den Lerncampus zuvor ausführlich getestet. Es lief auch gut – allerdings nur während der Veranstaltung. Punkt 20 Uhr schalteten wir nach Ende des Seminars das Wissensquiz frei. Das ist sehr begehrt. Denn wer das Quiz besteht, wird für das Zertifikat freigeschaltet. Damit begann die totale Verwirrung.

Möchten Sie das näher erläutern?

Einige Teilnehmerinnen wurden nicht zum Quiz freigeschaltet. Andere beantworteten die Fragen, bekamen aber kein Zertifikat. Sie können sich meinen Adrenalinlevel vorstellen: Im Test hatte alles geklappt. Das Online-Seminar war eineinhalb Stunden stabil gelaufen. Und dann das.

Was war der Grund?

Bei der Programmierung waren die knapp 300 Teilnehmerinnen des Online-Seminars aus dem riesigen Adressaten-Pool des PKV Instituts nicht richtig zugeordnet worden. Am Donnerstagvormittag hatten aber zum Glück alle Teilnehmerinnen ihr Zertifikat bekommen. Uns ist wichtig, dass sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an uns wenden, wenn irgendetwas nicht funktioniert. Dann können wir auch sofort reagieren und das Problem lösen. In diesem Fall war das so. Durch das Teilnehmer-Feedback konnten wir das Problem mit der Zuordnung so schnell beseitigen.

Zukünftig will das PKV Institut auch die Fernlehrgänge in den Lerncampus einbinden. Wie sieht Ihr Plan aus?

Beginnen werden wir am 15. April mit dem Fernlehrgang Abrechnungsmanagerin in der Zahnarztpraxis. Dieses Angebot ist eine zertifizierte Weiterbildung über 7 Monate, die mit einer Prüfung abschließt. Alle weiteren Fernlehrgänge werden sukzessive im Laufe dieses und des nächsten Jahres folgen.

Können Sie ein Beispiel nennen, was dann anders sein wird?

Ja. Zum Beispiel werden die Teilnehmerinnen des Fernlehrgangs Zeit bei der Bearbeitung ihrer Verständnis-Checks sparen, weil zum Teil der Postweg entfällt. Das Feedback für die Multiple-Choice-Fragen kommt sofort.

Und worauf können MFAs und ZFAs sich beim neuen Lerncampus sonst noch freuen?

Wir bauen zusätzlich eine Community auf. Sie wird zukünftig allen Teilnehmerinnen ermöglichen, gemeinsam in Gruppen zu lernen. So erhalten wir das Gemeinschaftsgefühl, das in einem Kursraum entsteht.

 

Was schon jetzt im Lerncampus möglich ist

Alle MFAs und ZFAs, die an Online-Seminaren des PKV Instituts teilnehmen, können sich bereits heute beim Lerncampus einloggen. Gleiches gilt ab dem 15.04. für die Teilnehmer des Fernlehrgangs Abrechnungsmanagerin in der Zahnarztpraxis.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!