| Magazin

Die GOP 01436 geht jetzt auch bei einem Videokontakt als „weiterer Kontakt“

Neben der Gebührenordnungsposition 01436 ist für die Berechnung der jeweiligen arztgruppenspezifischen Versicherten-, Grund- und/oder Konsiliarpauschale im selben Behandlungsfall mindestens ein weiterer persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt (pAPK) notwendig. Der Bewertungsausschuss (BA) hat entschieden, dass hier als weiterer pAPK auch ein Kontakt in einer Videosprechstunden zählt. Lesen Sie hier, wie sich das auf Ihre Abrechnung auswirkt.

© Vorschaubild: Shutterstock/Ground Picture

Thema Abrechnung

Machen Sie sich fit!

Bilden Sie sich wei­ter und wer­den Sie zer­tifi­zierte Ab­rechungs­mana­gerin.


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.