| Magazin

Kronenbefestigung GKV: GOZ 24a zusätzlich zur 2197?

Wir haben bei einer Kassenpatientin geätzt, silanisiert und mit einem Spezial-Beschichtungsmittel konditioniert, bevor wir die Krone adhäsiv befestigt haben. Können wir jetzt die BEMA-Position 5307 (zzgl. Spezial-Beschichtungsmittel als Material) zusätzlich zu den GOZ-Positionen 2197 und 24a auf dem HKP abrechnen?

Antwort unserer Expertin:

Das Material sollten Sie nicht separat berechnen, sondern in die Maßnahme nach § 9 BEB einkalkulieren. Neben Position 24a ist die 2197 zzgl. § 9 möglich und macht die Versorgung gleichartig. Die GOZ 2197 beschreibt den Aufwand an den Schmelzkontaktflächen (also im Mund). Die Maßnahme am Werkstück wird via § 9 BEB gesondert berechnet.

MFA-Award & ZFA-Award

Wir suchen die besten Praxisteams 2024

Bewerben Sie sich und lassen Sie sich feiern!


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.