| Magazin

Leserfrage: Bundeswehr und Prophylaxe: Muss der Kasernenzahnarzt den Auftrag geben?

Ich habe eine Frage zu den Besonderheiten bei der Bundeswehr hinsichtlich Prophylaxe. Können wir bei einem Soldaten nur dann eine Prophylaxe machen, wenn uns vorher der Kasernenzahnarzt einen Auftrag dazu erteilt?

Antwort unserer Expertin:

Wenn der Bundeswehrzahnarzt keine genaue Angabe macht und „nur“ ganz generell eine Behandlung anfordert, können Sie die Prophylaxe gemäß Richtlinie erbringen. Den Umfang der Leistung bestimmt in diesem Fall Ihre Praxis. Liegt eine explizite Anforderung für eine Prophylaxe vor, dann dürfen Sie die Behandlung natürlich auch durchführen. Nur wenn der Bundeswehrzahnarzt die Prophxlaxe ausdrücklich ausschließt, dürfen Sie die Behandlung nicht durchführen. Grundsätzlich gilt: Macht der Bundeswehrzahnarzt konkrete Angaben zum Umfang der Behandlung, müssen Sie sich an diese Begrenzungen halten.

MFA-Award & ZFA-Award

Wir suchen die besten Praxisteams 2024

Bewerben Sie sich und lassen Sie sich feiern!


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.