| Magazin

Leserfrage: Notfallsprechstunde: Provisorium neu angefertigt und jetzt?

Eine Kassenpatientin hatte eine provisorische Krone an 22 verloren. Diese musste neu angefertigt und eingesetzt werden. Können wir das abrechnen?

Antwort unserer Expertin:

Alle Leistungen im Rahmen einer ZE-Versorgung sind mit dem Festzuschuss der GKV abgedeckt. Dies gilt auch für die Versorgung im Notdienst. Einige KZVen erlauben die private  Berechnung via GOZ 2270, andere schlagen die BEMA 19 als private Berechnung (BEMA-Rechnung) vor. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer regionalen KZV.

Eines ist sicher: Der Zugriff auf den BEMA und die Erstattung durch die GKV bleiben Ihnen (und Ihrer Patientin) für diese Behandlung leider verwehrt.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!