| Magazin

Leserfrage: Schienentherapie ohne Genehmigung beginnen?

Ein Patient kommt mit einer Überweisung von einem Schlafmediziner in unsere Praxis, weil er eine Unterkieferprotrusionsschiene braucht. Dürfen wir ohne GKV-Genehmigung mit der Behandlung beginnen?

Antwort unserer Expertin:

Ja, das dürfen Sie. Die Überweisung eines ausgewiesenen Schlafmediziner reicht aus. Sie starten mit der BEMA UP1, UP2 und UP3. Für die Kontrolle nutzen Sie die UP 5a–c. Für weitere Maßnahmen benötigen Sie einen erneuten Auftrag durch die überweisende Facharztpraxis.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 809-0
E-Mail: info(at)pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.