| Magazin

MFAs und ZFAs können sich auf eigenen Wunsch ein drittes Mal gegen Corona impfen lassen

Für September wird eine Empfehlung der STIKO für die Auffrischimpfungen erwartet, inzwischen liegt aber zumindest die aktualisierte Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor. Danach können seit 1. September Auffrischimpfungen abgerechnet werden. Die Gesundheitsminister haben den Kreis der Personen, die sich auf eigenen Wunsch ein drittes Mal gegen Corona impfen lassen können, erweitert.

Zu diesem Kreis gehören auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem ambulanten und stationären Bereich, das heißt auch MFAs und ZFAs können sich ein weiteres Mal impfen lassen und dadurch ihre Immunität erhöhen. Zum weiteren Kreis gehören außerdem:

  • Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und anderen Einrichtungen, in denen Angehörige vulnerabler Gruppen leben
  • Pflegekräfte und andere Beschäftigte, die in solchen Einrichtungen arbeiten
  • Personal des Rettungsdienstes
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ambulanter Impfteams
  • Über 60-Jährige nach individueller Einschätzung und ärztlichem Rat

 

Beachten Sie

  • Geimpft wird mit einem mRNA-Impfstoff. Das gilt auch für all diejenigen, die mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson geimpft worden sind beziehungsweise die nach einer Genesung von COVID-19 mit einem dieser beiden Vektor-Impfstoffe vollständig geimpft worden sind
  • Die vollständige Impfung muss mindestens sechs Monate zurückliegen
  • Für die Auffrischimpfungen soll noch in dieser Woche ein digitales Impfzertifikat erstellt werden können, die Lösung liegt aber noch nicht vor.
     

Impfen gegen Grippe und COVID-19?

Die STIKO wurde neben der Empfehlung für die Auffrischimpfungen außerdem um eine Empfehlung für die Kombination der Impfung gegen Covid-19 mit der Grippeimpfung gebeten. Auch in dieser Frage wird sich die STIKO hoffentlich in nächster Zeit zu Wort melden, denn die Grippeimpfungen stehen schon bald an und Ihre Patienten werden von Ihnen wissen wollen, ob sie sich gleichzeitig gegen Grippe und Covid-19 impfen lassen können.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!