| Magazin

Übersicht: Die wichtigsten Abrechnungsänderungen zum 01.01.2024

Über diese Neuerungen zum 1. Quartal 2024 sollten Sie Bescheid wissen:

1. Neuer Orientierungspunktwert

Der Orientierungswert wurde um 3,85 Prozent gegenüber 2023 angehoben und beträgt nun statt 11,4915 Cent ab sofort 11,9339 Cent.

 

2. Neues zur HIV-Präexpositionsprophylaxe

Bei Versicherten mit einem substanziellen HIV-Risiko wird die medikamentöse HIV-Präexpositionsprophylaxe (HIV-PrEP) weiterhin extrabudgetär vergütet, da die Leistungsmengenentwicklung gegen eine Überführung in die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung (MGV) spricht. Die Verlängerung gilt für weitere zwei Jahre bis zum 31. Dezember 2025.

Die GOP 01922 (Kontrolle im Rahmen der Präexpositionsprophylaxe) hingegen wurde wegen der Leistungsentwicklung von einem höchstens dreimaligen Ansatz je fünf Minuten zum 1. Januar 2024 in eine Pauschale überführt und die Bewertung entsprechend angepasst. Statt wie bisher mit 82 Punkten (bei dreimaliger Berechenbarkeit im Quartal, je vollendete 5 Minuten) ist die GOP 01922 nun mit 163 Punkten bewertet, aber nur noch einmal im Behandlungsfall abrechenbar.

Beachten Sie: Die GOPs 01920 bis 01922 können nur von Vertragsärzten berechnet werden, die über eine Genehmigung der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung gemäß Anlage 33 zum Bundesmantelvertrag Ärzte (BMV-Ä) verfügen.

 

3. Drei neue DiGA-GOPs

Für die DiGA companion patella, ein digitales Therapieprogramm bei Knieschmerzen rund um die Patella, wurde die GOP 01477 ins Kapitel 1.4. aufgenommen, die einmal im Behandlungsfall abrechenbar ist. Bewertet ist sie mit 64 Punkten bzw. 7,64 Euro.

Im schmerztherapeutischen Kapitel sind zwei neue Leistungen für die Verlaufskontrolle und Auswertung von zwei weiteren neuen DiGA enthalten: die GOP 30780 für die DiGA somnio und die GOP 30781 für die DiGA Vivira. Beide sind ebenfalls einmal im Behandlungsfall abrechenbar und mit 64 Punkten (7,64 Euro) bewertet.

Beachten Sie: Hausärzte können für die Verordnung und Verlaufskontrolle der beiden DiGA weiterhin die GOP 01471 bzw. 01472 berechnen.

 

4. Die GOP 01744 entfällt

Sie konnte per Übergangsregelung für das Screening auf Hepatitis B und C angesetzt werden, wenn das Screening wegen der abweichenden Abstände nicht im Rahmen einer GU erbracht wurde. Diese Regelung ist nun ausgelaufen und die GOP damit entfallen. Ab 2024 können Sie das Screening nur als Zuschlag zur GOP 01732 mit der GOP 01734 berechnen (einmalig im Leben eines Patienten nach dem 35. Geburtstag, 41 Punkte).

 

5. Weitere drei Verordnungen sind nun per Videosprechstunde möglich

Das gilt für die GOPs 01420 (häusliche Krankenpflege), 01424 (Folgeverordnung psychiatrische häusliche Krankenpflege) und 01611 (medizinische Rehabilitation). In allen drei GOPs wurde eine entsprechende erste Anmerkung aufgenommen.

MFA-Award & ZFA-Award

Wir suchen die besten Praxisteams 2024

Bewerben Sie sich und lassen Sie sich feiern!


Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten für Ihren Praxisalltag und zu interessanten Fortbildungen. Melden Sie sich an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.