| Magazin

Nach der PAR ist vor der UPT – darauf müssen Sie achten

Aus der Gradeinteilung des PAR-Planes ergibt sich die Abfolge der UPT (Unterstützende Parodontitistherapie). Diese Abfolge muss über zwei Jahre eingehalten werden und ist an strenge Zyklen gebunden. Insbesondere die Grade B und C machen bei der Abrechnung oft Probleme.

Ausschlaggebend für die Anzahl der UTP-Zyklen ist die Einteilung in Grad A, B oder C. Innerhalb dieser Grade stehen Ihren Patienten drei verschiedene UPT-Zyklen zur Verfügung.

  • Grad A: Zwei UPT-Zyklen
  • Grad B: Vier UPT-Zyklen
  • Grad C: Sechs UPT-Zyklen
     

Grad B und C: Achten Sie auf die UPT g

Wichtig sind die Abstände innerhalb der UPT. Das gilt insbesondere für die UPT g in den Graden B und C. Diese Position ist ausschließlich im 2. Kalenderjahr und darf maximal 1-mal nach Bedarf berechnet werden.

So sehen die Zyklen in den Graden A, B und C aus.

Wir beraten Sie gerne

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich unschlüssig sind, welche Fortbildung die Richtige für Sie ist oder sich über Zugangsvoraussetzungen informieren möchten.

Telefon: 089 45 22 80 90
E-Mail: info@pkv-institut.de

Newsletter

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Veranstaltungen und News.

Weitere Einblicke

Bleiben Sie informiert und lassen Sie sich inspirieren! Folgen Sie uns auf Facebook und Youtube!